Vorhang auf!
Im Herzen Stuttgarts befand sich einst das Friedrichsbau Theater, wo bereits in den 20er und 30er Jahren Gaststars wie Grock, Josephine Baker und Charlie Rivel für höchstes internationales Niveau standen. Im Krieg brannte dieser prachtvolle Jugendstil-Bau vollkommen aus und in den 50er Jahren wurde er schließlich abgerissen.
 

An historischer Stelle entstand 1994 das heutige Friedrichsbau Varieté. Es kann zu den besten internationalen Varietébühnen Deutschlands gezählt werden und ist in der vielseitigen Kulturlandschaft Stuttgarts zur Institution geworden. Tradition und Innovation sowie der hohe Anspruch an die Künstler und sich selbst vereinen sich in den bunten Vorstellungen, die schon über zehn Jahre lang das Publikum verzaubern. Einzigartige Artisten und Akrobaten aus der ganzen Welt sind hier zu Hause und es darf aus vollem Herzen gelacht, gestaunt und der Atem angehalten werden.
 

Die Tradition von damals wieder aufnehmend, wird das Varieté seinem nicht minderen Anspruch gerecht. Bernhard Paul, Circus-Roncalli-Direktor und künstlerischer Leiter des Friedrichsbau Varietés, inszeniert Varieté-Kunst erster Klasse und motiviert die Artisten zu perfekten Höchstleistungen. Publikumslieblinge wie Robert Kreis, Tango Five, Topas, Arabeske, die Thuranos und viele mehr, sorgen allabendlich für Amüsement vom Feinsten. Auch für die Kleinen gibt es in der Winterzeit Varieté am Nachmittag. »Zimt & Zauber« lässt Kinder Zeit und Raum vergessen und Erwachsene, dass sie Erwachsene sind.
 
Gastronomie und andere Attraktionen
Im Foyer des Theaters knallen an der Champagnerbar schon die ersten Korken, und auch während den Vorstellungen können Köstlichkeiten à la Carte geschlemmt werden. Auf 369 blauen Samtplätzen im Saal werden die Gäste von fingerflinken Magiern und Illusionisten, erstklassiger Comedy, aufregender Trapez-Akrobatik, begnadeten Jongleuren und natürlich von der Live-Musik des Friedrichsbau Varieté Orchesters unterhalten.
 
Spielzeiten
Vorstellungen finden statt von Montag bis Samstag jeweils um 20 Uhr und Sonntag um 18 Uhr (in der Winterzeit Samstag um 18 und 22 Uhr). Von Februar bis Ende Oktober ist montags spielfrei. Einlass ist jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn. Alle acht bis zehn Wochen wechseln die Programme. Die letzen drei Wochen im August ist Sommerpause.
 
Ermäßigungen
Ermäßigungen werden an allen Tagen (ausgenommen „Blauer Dienstag“ und Sonderveranstaltungen) gewährleistet. Kinder bis einschließlich 6 Jahre haben in Begleitung Erwachsener freien Eintritt. Schüler, Studenten und Senioren (ab 65 Jahre) erhalten ca. 20 % Ermäßigung, Behinderte ab 50 % Behinderung und Rollstuhlfahrer ca. 50 %, Gruppen ab 20 Personen ca. 3 % und Gruppen ab 50 Personen ca. 5 %.
 
Eintrittskarten
Eintrittskarten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Telefonische Reservierungen werden Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr, sowie Samstag von 10 bis 16 Uhr unter der Rufnummer 0711/225 70 70 entgegengenommen.
 
  Friedrichsbau Chronik …

 

www.friedrichsbau.de
Kontakte
Bitte rufen Sie uns an, wenn Sie Näheres über das Friedrichsbau Varieté erfahren möchten. Für ein Gespräch stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Gabriele Frenzel
Geschäftsführerin
Telefon 0711/225 70 0

Dorothee Belser
Gastronomieleitung,
Gala- und Eventplanung
Telefon 0711/225 70 11
E-Mail d.belser@deag.de

Mascha Hülsewig
Presse, Öffentlichkeitsarbeit
und Marketing
Telefon 0711/225 70 16
E-Mail m.huelsewig@deag.de

Timo Steinhauer
Vertriebsleitung
Telefon 0711/225 70 70
E-Mail t.steinhauer@deag.de

Jez David Boger
Vertriebsleitung
Telefon 0711/225 70 70
E-Mail j.boger@deag.de

 

Bestellen Sie den
Friedrichsbau-
Newsletter
!
 
The Cartier watch is advised torolex replica action added than just a watch. Breeding and composure are absolutely requirements of these around-the-clock architecture standards. The Cartier watch generally becomes an antique rolex replica of its owner, anesthetized own through the ancestors to come. You can acquisition your Cartier Watch in modern, classic, and awakening styles. There's even an accustomed Cartier watch with roman numerals, alligator strap, and as with all Cartier watches their cast azure on the bulge as able-bodied as azure ablaze faces to abide scratching.